Krav Maga - Verteidigung gegen Messer

Würgeangriff von der Seite

Was ist Krav Maga?

KRAV MAGA (hebräisch für “Kontaktkampf”) ist eine moderne und hocheffektive Art der Selbstverteidigung, welche in kürzester Zeit von jedermann – unabhängig von Alter, Geschlecht oder Körperkraft – erlernt werden kann. Es ist das offizielle Kampfsystem der israelischen Armee (IDF) und gilt als das am häufigsten unter realen Bedingungen erprobte Selbstverteidigungssystem der Welt.

KRAV MAGA basiert auf einfachen Techniken, gepaart mit Stress- und Szenariotraining. Da es auf natürlichen Reflexen beruht, ist es auch unter dem extremen psychischen Druck einer Gewalt- oder Überraschungssituation anwendbar. Dementsprechend werden auch keinerlei besonderen körperlichen Fähigkeiten, wie z.B. außergewöhnliche Gelenkigkeit oder Kraft der Teilnehmer vorausgesetzt. Ein Selbstverteidigungssystem für jedermann also, welches gleichermaßen für Männer und Frauen geeignet ist. 

KRAV MAGA ist weder Kampfsport noch Kampfkunst, sondern zweckorientierte Selbstverteidigung ohne Wettkämpfe oder Regeln. Das Training findet nicht nur in der vertrauten Umgebung der Trainingshalle statt, sondern auch im Freien unter den dort vorherrschenden Bedingungen. So z.B. auf Parkplätzen oder in Parkhäusern (am und im Auto), in der Abenddämmerung oder bei Dunkelheit aber auch in geschlossenen Räumen mit wenig Bewegungsfreiheit bei lauter Musik und Flackerlicht (Bar- oder Discothekenszenario). Insbesondere das richtige Reagieren unter Stress wird trainiert. Darüber hinaus wird den Teilnehmern vermittelt, wie sie Alltagsgegenstände wie etwa Regenschirme, Kugelschreiber, Aktentaschen u.v.m zu ihrer Verteidigung einsetzen können.

KRAV MAGA beinhaltet Lösungen gegen unbewaffnete Angriffe, Bedrohungen oder Belästigungen ebenso, wie gegen Angriffe mit Schlag- oder Stichwaffen oder Bedrohungen mit Schusswaffen. 

 

Sie sind interessiert?

Ein kostenloses und unverbindliches Probetraining ist nach vorheriger Absprache selbstverständlich jederzeit möglich. Vereinbaren Sie einfach einen Termin per Email oder Telefon.

Voraussetzung für eine Teilnahme am Training ist ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis, welches dem zuständigen Instructor auf Verlangen vorzulegen ist. Wir behalten uns vor Personen, die wir für nicht geeignet halten abzulehnen. 

Kosten: 45,- EUR/Monat, Vertragslaufzeit 1 Jahr